Stabwechsel beim Freundeskreis Heimatmuseum

Reinhard Längle und Stefan Bachstädter treten kürzer, Christoph Wohlfarth und Melissa Stupp übernehmen Verantwortung.

Ende Oktober 2020 trafen sich die an der Neuverteilung der Aufgaben im Freundeskreis  Beteiligten im städtischen Archiv, um die Nachfolge von Reinhard Längle und Stefan Bachstädter zu regeln. Dieses Verfahren ist möglich, da der Freundeskreis kein Verein ist und deshalb nicht an Statuten gebunden ist.

Vor rund zehn Jahren richtete Reinhard Längle die Homepage des Freundeskreises an und betreute sie. Seit einigen Jahren hat Martin Fellhauer, der die Page professionell überarbeitete, die Administrationsrechte inne. Er gibt sie nun zum Teil an Christoph Wohlfarth weiter. Dieser erhält ebenso die Zugangsberechtigung für die E-Mails von der Stadtverwaltung.

Melissa Stupp wird im noch zu bildenden Team das Jahrbuch jährlich gestalten. Reinhard Längle und Stefan Bachstädter geben nach fünf Jahrbüchern die Verantwortung weiter.

Melissa Stupp wird sich auch in die Berichterstattung einbringen, die bisher Stefan Bachstädter erledigte.

Walter Rothermel kümmert sich künftig um das Nylon Archiv in der Gartenstraße und überlässt die Betreuung des Ruhbenderhauses den übrigen Mitgliedern des bewährten Teams.

Die Leiterin des Freundeskreises, Gabriele Offner, moderierte die Besprechung und zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden.