background

Informationen

 

 

Hier finden Sie Informationen und Termine

        zu unserem Freundeskreis.

 


„Alte Handwerke und Berufe in Östringen“

 

Sonntag 15.4.18            Heimatmuseum: Sonderausstellung

                                      „Kleidung – von der Faser bis zum Textil

 

13.00 – 17.00 h     Vorträge von Karlheinz Grundl jeweils 14 und 16 Uhr: „Vom Faden zum Gewebe“. Gezeigt wird das weben am Handwebstuhl           

 

13.00 – 17.00 h   Ruhbenderhaus: Der Spinnkreis des Heimatverseins Wiesental führt „Spinnen an Spinnrädern“ vor. Kinder können am Spinnrad selbst „Spinnen“ erlernen.

Ferner wird gezeigt wie Wollbüschel  „kardiert“ (gekämmt) werden, damit alle Fasern in einer Richtung liegen. So entsteht ein Fließ.

 

Frau Tatjana Krüger  (Naturinsel Östringen) führt vor, wie aus Filzstoff handwerklich Filzpantoffeln hergestellt und bearbeitet werden. Kinder üben an einem Mustertisch das „Filzen“.  

Zur Vorbereitung der Vorführungen im Ruhbenderhaus trifft sich das aktive Team am Samstag, 14.3. um 14 Uhr im Ruhbenderhaus.

 

Bäuerliches Leben beim Festumzug

Alle die am Festumzug am 22.7. teilnehmen, treffen sich bei gutem Wetter um 15 Uhr im Ruhbenderhaus für eine Gruppenaufnahme. Diese wird für einen Beitrag im Umzugsheft benötigt wird. Mittelalterliche „bäuerliche“  Kleidung wird zur Verfügung gestellt. Nachmeldungen und Rückfragen an Walter Rothermel, Mobil 0171 31 70 444   

 

 

 


 

Das Museum ist geöffnet:
am 2. Sonntag im Monat von 14 - 17 Uhr,

 

Am Sonntag, 11.März 2018 bleibt das Museum geschlossen.

18. März            Verkaufs- offener Sonntag (Frühlingsfest) Korbflechter im Museum und Ruhbenderhaus

15. April            Von der Faser bis zum Textil

13. Mai              Normale Öffnung

 

Das Ruhbenderhaus hat keine geregelten Öffnungszeiten.                             

Sonderführungen sind nach Anmeldung jederzeit möglich.                                          

Anfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder Mobil      0171 31 70 444.

Sondertermine: Mai Night, Jahrmarkt, Kerwe, Weihnachten.

 

Nachfolgend ein Link zu den Bildern vom Heimatmuseum Östringen, die von der "Landesstelle Museum" auf deren Homepage eingestellt wurden.

(http://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=listen&type=3&instnr=112)

Hier ein Link zur Ausstellung in der Europäischen Kunstakademie Trier über Emil Waas

http://emil-waas.de/

 


 

                                                          Mitarbeiter willkommen!

                            

 

 


 

 

Schüler als Zugtiere

Auf den Versuchsfeldern neben dem Haus Edelberg ging es am Wochenende schweißtreibend zu.

Passanten trauten ihren Augen nicht. Die schwere Egge, die das Saatgut in die Erde einarbeitete, wurde von jungen Leuten über den Acker gezogen.

Da es in Östringen keine Kuh als Zugtier mehr gibt, ließen sich die Schülerinnen und Schüler des Leibniz Gymnasiums von ihrem Lehrer Thomas Barth und dem Landwirtschaftsmeister Alfons Holzinger vor das Ackergerät spannen.

Zuvor hatte Holzinger gesät und brachte auf einem Teil des Areals Mineraldünger aus.

Die Schüler montierten auf einem nahen Baum eine Kamera, die den Unterschied im Wachstum der Pflanzen auf gedüngtem und ungedüngtem Boden aufnehmen wird.

Die Gelegenheitslandwirte setzten auch einige Zeilen Kartoffeln, um deren Wachstum zu beobachten und im Herbst zu ernten.  

Die Arbeitsgemeinschaft der Fächerkombination Natur-Wirtschaft-Technik des LGÖ durchlebt aus Anlass des 1250jährigen Jubiläums ein bäuerliches Jahr von der Aussaat bis zur Ernte, wie es ihre Großelterngeneration tat.

 

 

 

 



 


 


 

 


 

 


 


 

 


 

 


 

 

 


 

 



 

 

 


 

 


 

 

 

© Heimatmuseum Östringen 2018 • Hauptstrasse 100 in 76684 Östringen • Impressum
top